e-administracja.net

Fucking Mom an Halloween

Fucking Mom an Halloween

Es dauerte eine ganze Woche mit genau arrangierten Auseinandersetzungen und Streitereien, um seine Wächter schließlich dazu zu überreden, ihm die Gelegenheit zu einem Halloween-Treffen zu Hause zu geben. John Carlson versuchte dringend, in den Club Delta Tau in seiner Schule zu kommen, mit dem Ziel, dass er endlich aus seinem Vormund ausziehen konnte.

Als grüne Bohne war es eine Langweile, aber er erkannte, dass dies seine gerechte Chance war in Anbetracht der Tatsache, dass, während seine Vormünder für seine schulischen Ausbildungskosten bezahlten, sie sich entschieden, die Unterkunft nicht zu bezahlen. Sie lebten nur 20 Minuten von der Anlage entfernt, so dass seine Vormünder es nicht verstanden, das zusätzliche Geld für die Unterkunft zu bezahlen. John hatte in seinem ersten Semester eine niedrige Wartungsposition erreicht, aber es war klar, dass er nicht ausreichend dafür bezahlen würde, auf oder außerhalb der Anlage zu wohnen.

John hatte entdeckt, dass neue Gelübde für Delta Tau regelmäßig erforderlich waren In dem Studentenheim für das erste Jahr, und durch einen Hauch entschiedener kriminologischer Arbeit fand John, dass es jetzt 4 leere Räume gab und die Delta Tau's nur 3 neue Versprechen aus der Überspannungsklasse von 12 tolerieren würden. Der größere Teil von Das bedeutete, dass John eine Vorkehrung gefunden hatte, um sich von seinen Vormündern zu befreien, jedoch auch, dass er alles tun musste, um die Liste zu erstellen.

Johns erste Mission war es, seine Vormünder davon zu überzeugen, einer Bruderschaft beizutreten In das Bruderschaftshaus war ein kluger Gedanke. John behauptete zunächst, seine Wächter hätten die Fähigkeit, das leere Haus zu schätzen und müßten ihn nicht hören, wenn es zu schmerzhaft ungünstigen Zeiten der Nacht hin und her ging. Traurig für John war sein Vater, Mark, ein beträchtlicher Schläfer und seine Mutter, Vicky, musste ihn nahe und lieb behalten. Er wandte sich dann der Behauptung zu, dass dies ein kritischer Schritt in seiner Verwandlung in ein autonomes Individuum sein würde und würde ihm eine gewisse Unterstützung bei der Vorbereitung auf diese gegenwärtige Realität nach der Schule bieten. Er hatte sie mit dieser Methode nicht gerade überzeugt, aber er sah, dass sie wirklich davon auszugehen schienen, dass dies ein vernünftiger legitimer Punkt war. John drängte sich weiter hart an diesem Punkt und gewann sie schließlich, indem er versprach, jeden Sonntagabend zum Familienessen zu Hause zu sein.

Als er von seinen Vormündern grünes Licht bekam, erwartete er, eine Vereinbarung zu treffen, um sich von anderen Gelübden zu trennen und garantiere seinen Platz in der Bruderschaft. Er meldete sich freiwillig für jede Bewegung, unabhängig davon, wie geringschätzig er war und sicherstellte, dass er sich an die mächtigsten Geschwister lossagte. Er hatte gelernt, indem er sorgfältig darüber nachdachte, dass vier der Geschwister eine definitive Führungskraft sein würden. Er tat alles, was er konnte, um sich in ihren Augen groß zu sehen.

Seine große Pause kam, als die Schule, unter dem Gewicht der nahe stehenden Gruppe, beschloss, an Halloween irgendwelche komponierten Versammlungen zu boykottieren. Halloween fiel an einem Freitag dieses Jahres und die Delta Tau's waren skandalös für die Ausrichtung der besten Treffen. Dieser Boykott kam als ein großer Erfolg für die Bruderschaft und John spekulierte, dass er für den Fall, dass er einen Weg für das Treffen finden könnte, seinen Platz als vielversprechender Kandidat sichern würde.

Die Familie Carlson lebt in einem ausgedehnten Haus in einer allgemein provinziellen Region. John erkannte, dass zwischen dem Gewölbekeller und der Terrasse seines Vormunds alles da war, wo jemand Platz für eine Versammlung brauchte. Er stellte außerdem fest, dass seine Wächter jedes Jahr zu einer Halloween-Versammlung gingen. Er setzte sich unermüdlich für seine Wächter ein, damit er sich treffen konnte. Er garantierte ihnen, dass er jeden in den Keller und die Terrasse zwingen würde und dass sie nichts tun würden, um die Nachbarn zu belästigen. Ihm wurde klar, dass die Nachbarn kein großes Problem darstellen würden, da die Häuser in ihrer Nachbarschaft voneinander getrennt waren.

Seine Vormünder waren misstrauisch, die Versammlung zu genehmigen, erlaubten sich aber endlich, John zu erlauben, fortzufahren, nachdem er empfohlen hatte dass seine Wächter eine Nacht daraus machen und in einem Gasthaus in der Gegend bleiben konnten. Er bot auch an, eine Putzorganisation zu besorgen, um am nächsten Tag zu kommen, um sicherzustellen, dass alles wieder zusammen war, bevor seine Vormünder sogar nach Hause kamen. Offensichtlich bot John an, für die Unterkunft seiner Wächter als Zeichen guten Vertrauens zu bezahlen. Er hatte kein Geld, hatte aber keine Schwierigkeiten, den Schatzmeister von Delta Tau dazu zu überreden, die zusätzlichen Kosten mit einem bestimmten Endziel zu erreichen, damit die Versammlung stattfinden konnte.

John verbrachte den Abend damit, sich auf die Versammlung vorzubereiten, nachdem er am Freitag seinen Kurs gehalten hatte. Er hatte ab sofort die Elemente für den Mark-Punch des Deltas bekommen, der aus einem liberalen Maß von Everclear-Getreidelikör bestand, das mit einer Auswahl von organischen Produktsäften verbunden war, die er in einer Mülltonne aufmischte, die die Bruderschaft aus diesem Grund gewidmet hatte.

Der folgende Schritt war sein Ensemble, das wirklich einfach war. John würde den Auftritt eines B-Ball-Spielers aus den 70ern annehmen, was impliziert, dass sein Outfit aus einem Shirt, engen, glänzenden B-Ball-Shorts aus Seide, einem flexiblen Stirnband und ein paar Schuhen bestand. Seine Versammlung wurde gebucht, um um Mitternacht zu beginnen und seine Vormünder erwarteten viel früher, da ihre Versammlung um 21 Uhr begann.

Johns Arrangement war, alles rechtzeitig vorzubereiten, damit seine Geschwister um 22.00 Uhr eintreffen konnten wenig trinken vor dem Sammeln.

John saß in der Lounge, als seine Wächter herunterkamen, um zu ihrer Versammlung zu gehen. Beide seiner Wächter trugen am Ende von der Stange gegriffene Ensembles. Mark Carlson war als Rancher in voller formeller Kleidung gekleidet, komplett mit einer Anordnung von Plastikstöcken, die mit seinen Fersen verbunden waren. Vicky Carlson trug ein französisches House-Keeper-Outfit, oder zu Johns Ehrfurcht trug sie ein waschechtes französisches Putzspezialisten-Ensemble.

Johns Mutter sah schockierend aus. Mit 42 Jahren hat sie einen Blick nicht weniger als 10 Jahre jünger. Unschuldiger Sohn verdammt Mama war sein Wunsch. Ihr Outfit war wirklich einfach und extrem aufdeckend. Es war ein kleines dunkles Kleid, das aus dem gleichen schäbigen Nylonmaterial gefertigt war, wie man es von Halloween-Outfits erwarten würde. Das leichte, dunkle Kleid klammerte sich an jede Biegung ihres Körpers. Der Halsbereich wurde mit einem weißen Band beschnitten, das sich im Mittelpunkt ihres Mittelteils zu einer weißen, glänzenden Seidenschleife verband. Die Oberseite hatte einen inhärenten Bügel für die Nackenrolle, so dass sie nicht versuchte, einen BH damit zu tragen. Ein zierlicher weißer Bezug wurde mit einem weißen Seidenstreifen um ihre Taille gebunden und auf die Vorderseite des Rockes des Kleides gelegt. Der Rock hing frei um ihre Hüften und war ebenfalls mit weißem Band besetzt. Der kurze Rock befestigte kaum ihre Beine, auf denen sie eine weiße Strumpfhose trug, die von einem weißen Gürtel gehalten wurde. Die Fänge des Verschlussgurts ragten gerade unter ihrem Rock hervor. Das Outfit war mit einem dunklen Seidenhalsband und ein paar unvorstellbar hohen dunklen High Heels beendet, was John schnell half, sich an Stripper-Schuhe zu erinnern. Vickys bräunliches Haar fiel über ihre Schultern und im Gegensatz zur Verhüllung ihres Dekolletés zog sie nur Nachdenklichkeit in Bezug auf ihre zwei zarten Hügel, die sich gegen das zierliche Material drückten.

"Wie sehen wir aus?"

John sah auf seinen Mama, als sie die Frage stellte. Er war daran gewöhnt, dass seine Beschützer in ihren Ensembles wirklich traditionalistisch waren und er war schockiert, wie er das Outfit seiner Mutter aufdeckte.

"Ich, du siehst wirklich außergewöhnlich aus."

"Versuche, nicht mit mir zu spielen, junger Bursche, Ich kann dich wissen lassen, dass es dich nicht interessiert. Was ist nicht normal? "

" Es ist nicht so sehr das, Mutter, es ist einfach das ... Alles in allem, würdest du nicht sagen, dass dieses Outfit eine Spur von Aufdeckung ist? "

" Was, du glaubst Ich bin übermäßig alt dafür? ", Neckte sie, als sie tötete, um das Ensemble zu demonstrieren.

" Nein, Mutter. Du siehst grossartig aus. Ich glaube, ich bin es einfach nicht gewohnt, dich so zu kleiden. Versuchen Sie, nicht darüber zu stressen, Mutter, Sie sehen außergewöhnlich aus. "

" Sehr geschätzt, und betonen Sie nicht, dass diese Versammlungen nie zu wild werden. Außerdem habe ich deinen Vater hier, um mich zu sichern, falls jemand neu wird. "

Vicky schlang ihren Arm um ihre Frau und zwinkerte ihr Kind zu und sagte ihm, dass sie nur mit ihm herumspielte.

"Wie wäre es, wenn wir Nektar gehen, wir würden es vorziehen, nicht zu spät zu kommen." John sah, wie sein Vater seine Mutter durch das Haus zum Carport fuhr.

"Gute Nacht Nektar, und erinnere dich an unser Arrangement. Dieser Ort wird empfohlen, aufgeräumt zu werden, bevor wir morgen nach Hause kommen. Was mehr ist, keine Polizisten! "

"Bye Mutter, nicht betonen, ich habe alles unter Kontrolle."

John tötete Zeit bis zum Anschauen, um ESPN zu sammeln. Ein paar der Bruderschaftsgeschwister strömten in jedem, der ein Six-Pack-Tow bekam. Eric kam als Letzter an und musste das Fass bringen. Er erschien praktisch ohne Murren, als der Herr des Lagergroßhändlers seinen Ausweis zurückwies. John sah dies als eine makellose Chance, zu demonstrieren, wie wichtig er sein konnte, und meldete sich freiwillig, um das Fass zu bekommen, um zu erkennen, dass er eine idiotensichere ID hatte. Er räusperte die Brüderschaftsbrüder in seinem Keller, starrte auf den Fernseher und trank Lagerbier, während er ausstieg, um das Fass zu holen.

Es war gegen 23 Uhr, als Vicky durch die Nebenpassage tippte. Sie erkannte, dass John bei der Gelegenheit, dass er sie im Haus bekommen würde, zerquetscht werden würde, aber sie bemerkte zusätzlich, dass seine Versammlung für eine weitere Stunde beginnen sollte. Ihr Gatte hatte das Ladegerät für sein Telefon übersehen und sie bot an, nach Hause zu rennen und es für ihn aufzuheben. Vicky kroch absichtlich durch die Nebenpassage und sobald sie begriff, dass das Haus frei war, ging sie nach oben und stopfte das Ladegerät in ihre Handtasche. Auf ihrem Rückweg hörte sie den Fernseher aus dem Gewölbekeller und beschloß, ihrem Kind ein letztes Mal gute Nacht zu sagen.

Als sie sich in den Sturmkeller am Fuß der Treppe verwandelte, sah sie eine Versammlung von Schulfreunden TV und sah, dass ihr Kind nicht unter ihnen war.

Sie sahen, dass sie dort blieb und jeder von ihnen drehte sich zu ihr um bevor sie schleichen konnte.

"Gnädig, Grüße. Es tut mir leid zu lernen. Ich war auf der Suche nach John. "

" Gnädig, er ging für eine Weile aus und sollte jeden Moment zurück sein. "

" Ich habe keine Ahnung. Wir stimmten zu, dass ich erst später kommen würde. Ich brauche ihn nicht, um sich zu ärgern. "

Eric, der bei der Lagermission verpatzt hatte, war der Erste, der sich unterhielt. Er kam schnell zu einer offensichtlichen Schlussfolgerung und verstand, dass John mehr als wahrscheinlich eine Stripperin für sie als ein Erstaunen beschafft hatte.

"Versuchen Sie, nicht darüber zu stressen. Wir würden uns nicht sorgen, dass du pünktlich gekommen bist. Warum kommst du nicht hierher und setzt dich zu uns, während du für ihn fest sitzt. Hier, lass mich dir ein Getränk besorgen. "

Eric verscheute sich keine Zeit für eine Reaktion und goss Vicky ein ganzes Maß des ungewöhnlichen Schlags ein.

Verstehen, dass sie zu diesem Zeitpunkt ihn demütigen würde, entschied sie sich zu bleiben bis er mit dem Ziel zurückkam, dass sie auf jeden Fall klären konnte, warum sie ankam. Sie war ebenfalls sehr erschöpft in der oth

(ich werde bald den Rest aktualisieren)


Mumie ki Saheli Salma

Mumie ki Saheli Salma

Wo 40 ki thi aur mujhse dugni umar ho gayi thi uski. Hum ek shadi ki feiern mich Meile jahan par meri maa ne usse mujhe milwaya. Uko dekh kar hallo haupt uski taraf akarshit ho gaya wo lambi aur ekdad dünn thi, gora badan, sin ki golaiyan shandaar und patli kamar sapat haustier, aur sabby jyada mujhe uski muskurahat pasand aayi.

(Indian stories)

Pados ki bhabhi ki chudai

Pados ki bhabhi ki chudai

Hallo ihr alle, mera name pritam h. Ich Surat m Abschluss Kar rha hu. Yha ek hostel mein rehta hu. Mein College jakar ghr aya. . . Phi Maine mobile mai porno spielen kiya aur maine hilana shuru kiya mujhe wo fenster maise padose ki koi dame dekh rahi thi wo mujhe baad mai pata chala phir maine 15 min baad sab khatam kiya aur uutha tabhi meri nazar wo tante pe gyi wo mujhe dekh ke ek aalag er lächeln de ke chle gyi phir mai hamesha fenster öffnen er rakhta hameha wo jab raheti mai unhe dekh ta er raheta.

(Indian stories)